zurück

150618-6. Zeugenaufruf zum Juwelierraub im Jungfernstieg vom 09.06.2015 (siehe auch Pressemeldungen 150609-1 und 150614-2)

Amelungstr. - 18.06.2015

Tatzeit: 09.06.2015, 10:35 Uhr Tatort:
Hamburg-Neustadt, Jungfernstieg

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Landeskriminalamt (LKA 44,
Kommissionsermittlungen) haben aufgrund des Zeugenaufrufes vom
14.06.2015 neue Erkenntnisse gewinnen können.

Ein Zeuge beobachtete am 09.06.2015, zwischen 10.00 Uhr und 10.30
Uhr ein weißes Fahrzeug (näheres nicht bekannt) aus dem aus der
Beifahrertür ein Mann ausstieg, der einem Juwelierräuber stark
ähnlich sah (der Mann, der als Beifahrer auf dem Motorroller Piaggio
vom Tatort floh).

Das Fahrzeug parkte im Seitenstreifen der Amelungstraße in
Richtung Axel-Springer-Platz. Der Mann sei dann allein in Richtung
Hohe Bleichen auf dem Gehweg entlang gegangen.

Eine Skizze zum Abstellort des Fahrzeugs, des Auffindeortes des
Motorrollers sowie des Tatortes ist der Meldung angehängt.

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei sucht jetzt Zeugen, die
weitere Angaben zu dem Fahrzeug, dem mutmaßlichen Fahrer des
Fahrzeugs sowie den Tatverdächtigen machen können.

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt unter der Rufnummer:
040-4286-56789 oder an jede andere Polizeidienststelle melden.

Schr.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen